Winterwildfütterung - Berghof Schwarzenberg

Outdoor-Erlebnis / Führung

Beobachten und erleben Sie eine Vielzahl heimischer Wildtierarten und Greifvögel hautnah!
Einkehr-Erlebnis im rustikalen Berghofstüble mit Panorama-Terrasse. Wöchentliche Veranstaltungen:
Erlebnisführung/Fütterung mit anschließendem zünftigem Hüttenabend mit Live-Musik.
Wöchentlich organisierte Ausflugsfahrten mit Transfer.
Info und Anmeldung: Bei uns oder in den Gästeinfos.
Für Festlichkeiten aller Art bieten wir gerne spezielle Vorschläge, auch Übernachtungen, an.

Öffnungszeiten

01. Mai 2018 bis 30. November 2018
Montag
  • 11:00 Uhr – 16:00 Uhr
    Wildpark
Dienstag
  • 11:00 Uhr – 16:00 Uhr
    Wildpark
  • 17:45 Uhr – Uhr
    Führung inkl. Fütterung
Mittwoch
  • 11:00 Uhr – 16:00 Uhr
    Wildpark
  • 17:45 Uhr – Uhr
    Führung inkl. Fütterung
Donnerstag
  • 11:00 Uhr – 16:00 Uhr
    Wildpark
Freitag
  • 11:00 Uhr – 16:00 Uhr
    Wildpark
  • 17:45 Uhr – Uhr
    Führung inkl. Fütterung
Samstag
  • 11:00 Uhr – 16:00 Uhr
    Wildpark
  • 17:45 Uhr – Uhr
    Führung inkl. Fütterung
  • 18:00 Uhr – Uhr
    Grillparty am Wikingergrill
Sonntag
  • 11:00 Uhr – 16:00 Uhr
    Wildpark
  • 10:00 Uhr – Uhr
    Weißwurstfrühschoppen
  • 19:00 Uhr – Uhr
    Wildschlemmerabend

Preise & Vorteile

Sommer

Erlebnisführung mit Fütterung
Erwachsen
mit Allgäu-Walser-Card: 7,00 EUR
Preis regulär: 8,00 EUR
Kind
mit Allgäu-Walser-Card: 3,50 EUR
Preis regulär: 4,00 EUR
Eintritt Wildpark
Erwachsen
mit Allgäu-Walser-Card: 4,00 EUR
Preis regulär: 5,00 EUR
Kind
mit Allgäu-Walser-Card: 2,00 EUR
Preis regulär: 2,50 EUR
Grillparty am Wikingergrill
Erwachsen
mit Allgäu-Walser-Card: 15,50 EUR
Preis regulär: 16,50 EUR
Kind
mit Allgäu-Walser-Card: 9,00 EUR
Preis regulär: 10,00 EUR
Grillparty mit Spanferkel
Erwachsen
mit Allgäu-Walser-Card: 17,50 EUR
Preis regulär: 19,00 EUR
Kind
mit Allgäu-Walser-Card: 10,00 EUR
Preis regulär: 12,00 EUR

Erw. ab Jg. 2004 / Kind Jg. 2005 - 2012 J.

1 mal kostenlose Erlebnisführung inkl. Fütterung im Gültigkeitszeitraum des Pakets VIELcard

Ganzjährig kostenloser Eintritt und kostenlose Teilnahme an den Erlebnisführungen im Gültigkeitszeitraum der Ehrenamtskarte

Winter

Wildschlemmerabend Komplettmenü
Erwachsen
mit Allgäu-Walser-Card: 26,00 EUR
Preis regulär: 28,00 EUR
Kind
mit Allgäu-Walser-Card: 16,00 EUR
Preis regulär: 18,00 EUR
Erlebnisführung Winterwildfütterung
Erwachsen
mit Allgäu-Walser-Card: 7,00 EUR
Preis regulär: 8,00 EUR
Kind
mit Allgäu-Walser-Card: 3,50 EUR
Preis regulär: 4,00 EUR
Eintritt Wildpark
Erwachsen
mit Allgäu-Walser-Card: 4,00 EUR
Preis regulär: 5,00 EUR
Kind
mit Allgäu-Walser-Card: 2,00 EUR
Preis regulär: 2,50 EUR

Erw. ab 14 J. / Kind 6 bis 13 J.

1 mal kostenlose Erlebnisführung inklusive Fütterung im Gültigkeitszeitraum des Pakets VIELcard

Ganzjährig kostenloser Eintritt und kostenlose Teilnahme an den Erlebnisführungen im Gültigkeitszeitraum der Ehrenamtskarte

static map for

Lage und Anschrift

Adresse

Winterwildfütterung - Berghof Schwarzenberg
Königsweg 4
87538 Obermaiselstein
Deutschland

+49 8326 8163
+49 8326 8163
E-Mail schicken
zur Website http://www.alpenwildpark.de/

Routenplaner

Geben Sie hier die Adresse an, von der Sie abfahren möchten:

Merkmale

  • VIELcard Winter
  • Ermäßigungsprogramm
  • Sommer
  • Winter
  • Ehrenamtskarte
  • VIELcard Sommer

Das sagen unsere Kunden

3.4 Zufriedenheit basierend auf 6 Bewertungen
5.0
08. Oktober 2018
Einfach toll!
Auf der Suche nach einem abendlichen Ausflug mit meiner Seminargruppe, wurde mir von Einheimischen ein Besuch beim Michl empfohlen. So kamen wir mit 16 Personen in den Alpenwildpark und anschließend zum Abendessen. Der Wildpark ist Michls HOBBY, und nicht eine auf Touristen ausgelegte Haupteinnahmequelle, den er neben seinen Gastronomien liebevoll betreibt. Die Tiere sind alle total entspannt und wirken glücklich und zufrieden. Die Eule Lena saß umringt von 20 Menschen auf seinem Arm und ließ sich streicheln. DAS sagt schon was über das Wohlbefinden und das Vertrauen der Tiere aus. Michl steckt da viel Zeit, Engagement und sein Fachwissen rein. Er nimmt verwaiste oder verunfallte Wildtiere auf, pflegt sie fit und betreibt dazu Zucht. Somit verwundert es mich nicht, dass er sich um die wesentlichen Dinge kümmert, wie z.B. das Trennen der Hirsche in der Brunft und die regelmäßigen Frei- und Übungsflüge der Greifvögel. Es gab hier Bewertungen, dass Gelände wäre verwahrlost - was bei uns nicht so ankam. Sicherlich gibt es bei einem so großem Gelände immer irgendetwas zu tun - noch dazu, wenn man an den Hängen kaum mit Maschinen arbeiten kann. (Wie ich vermute) Im Vordergrund steht hier allerdings das Tier mit seinen Bedürfnissen, die man als Tourist nicht sofort sieht. Den „Viechern“ ist‘s eben Wurscht, ob der Zaun glänzt... Die Führung gestaltete Michl sehr interessant, witzig und mit Allgäuer Charme :-) Hier erfährt man dann auch, warum der Hirsch mit Schlamm verdreckt ist: weil er es gerade während der Brunft liebt, sich im Dreck zu wälzen ! Das gehört sich eben für nen schicken Hirsch :-) Insgesamt echtes Allgäuer Land .... und genau diesen Flair habe ich genossen! Anschließend haben wir zu Abend in seinem Berghof gegessen: Liebevoll dekorierte und saubere kleine Wirtschaft, mit leckeren Gerichten und passendem Preis- Leistung- Verhältnis. Der Abend mit Live Musik vom Michl war toll! Rundum schönes Event gehabt :-) Dani
4.0
18. September 2018
Absolut Lohnenswert
Wir waren im Urlaub im Allgäu und haben uns auch den Alpenwildpark angesehen. Wir waren zuerst etwas gehemmt - beeinflusst durch so manche negativen Kommentare im Internet, haben uns aber dann doch aufgerafft und wurden positiv überrascht. Wenn man nämlich ein wenig hinter die Kulissen schaut und nicht mit der Erwartungshaltung einen perfekten Zoo vorzufinden an die Sache rangeht, dann stellt es sich ganz anders dar. Zuerst machten wir alleine den Rundgang. Beeindruckt hat uns hier schon die Nähe zu fast allen Tieren. Wir waren schon in vielen anderen Tierparks, hatten es aber so noch nie erlebt. Lohnenswert ist jeden frühen Abend die Führung mit dem Besitzer durch die Anlage, wo wir noch viel über die Tiere erfahren haben. Das lohnt sich auf jeden Fall! Vor allem mit Kindern! Der Alpenwildpark Obermaiselstein befindet sich schön gelegen oberhalb des Ortes und bietet eine tolle Aussicht ins Tal. Es ist kein Zoo im klassischen Sinn sondern ein Wildpark, bestehend aus Tieren, die alle auch zum großen Teil im Allgäu heimisch sind. Es gibt ein weitläufiges Freigehege, in dem man zahlreichen Rehen, auch Rehkitzen, Hirschen, Ziegen, Steinböcken sehr nahe kommen kann. Die Tiere sind zum Teil sehr zutraulich und Menschen gewohnt. Maggy, ein Mufflonschaf, läuft dem Besitzer bspw. immer hinterher – man spürt, dass die Tiere sich wohlfühlen. Neben dem Freigehege gibt es auch Volieren mit einigen Greifvögeln, darunter auch ein Steinadler und ein großer Uhu. Außerdem gibt es noch Marder, ein Fuchs und ein Dachs. Bei entsprechender Thermik dürfen die Greifvögel ab und zu auch eine Runde fliegen. Der Tierpark wird in Eigenregie geführt und lebt primär nur von den Eintrittsgeldern, die nicht hoch sind, und dem persönlichen Engagement des Besitzers und dessen Mitarbeiter. Es ist eine sehr naturbelassene Anlage. Die Gehege sind einfach gebaut, so wie es dem Besitzer möglich ist. Hier ist eben alles selfmade – die Tiere machen aber einen zufriedenen Eindruck. Viele sind dort auf die Welt gekommen oder wurden verletzt als Jungtiere gebracht und wieder aufgepeppelt, wieder freigelassen oder behalten. Ein Ausflug lohnt sich auch wegen der schönen Sonnenterrasse mit tollem Blick ins Tal, wo man auch gut etwas Essen kann. Für Kinder gibt es einen kleinen Spielplatz. Wir werden sicher wieder kommen und können die teilweise überzogenen, negativen Kommentare mancher Besucher nicht so recht nachvollziehen. Ellena
5.0
17. September 2018
Berghof Schwarzenberg
Vom 09.09. – 11.09.2018 waren wir täglich mit 4 Personen zu Gast im Gasthaus/Berghof Schwarzenberg Durch Zufall sind wir auf das Lokal gestoßen und haben uns von Anfang an sehr wohl gefühlt. Die urgemütliche Atmosphäre sowie der sehr freundliche Chef Michi, als auch der tolle Kellner Marc, haben unsere Aufenthalte an den 3 Tagen versüßt. Am Sonntag wurden wir von toller, einheimischer Ziehharmonika- und Gitarrenmusik unterhalten. Und die Krönung für uns Schwaben war, dass auf unseren Wunsch Käsespätzle gemacht und serviert wurden, obwohl sie nicht auf der Karte standen. Machen Sie bitte weiter so, wir kommen mit Sicherheit wieder! Norbert Maier
1.0
10. September 2018
Alpentierpark
Ich muss mich leider den obigen Bewertungen anschließen. Der Zustand soll ja schon länger andauern, wie ich in Erfahrungen bringen konnte. charly
1.0
24. August 2018
Baustellenflair überwiegt
Dieser Ausflug lohnt nicht, man kommt sich vor wie auf einer Baustelle, nur mit Tieren dekoriert. Die Gehege sind sind häßlich mit Bauzäunen eingezäunt, es gibt absolut nichts reizvolles an diesem "Park". Eltern spart euch das Geld! Kathrin
2.0
24. Juli 2018
Der Zahn der Zeit
Leider hinterlässt einen dieser Tierpark etwas verstört. Die gratlige "Begrüßung" könnte man ja noch unter Lokalkolorit verbuchen, aber der allgemeine Zustand der Anlage- wohlgemerkt nicht der Tiere!!- hat so gar nichts mit bekannten Zoos oder Tierparks gemeinsam. Schade. Die Aussicht ist toll und die Idee ja auch, da nur einheimische Tiere gezeigt werden... Außer dem Strauss ;-) Leider war auch der Spielplatz in einem herunter gekommenen Zustand. Hier müsste in vielen Bereichen mal etwas gemacht werden. Bille
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen